Akteure

Ein neues Team wird bestück. Im November startet die erste Vorbereitung.
Lassen wir uns überraschen.
Die Mitarbeiter*innen werden dann wieder in pädagogischen, rechtlichen und theologischen Themen der Freizeitarbeit geschult.

Während der Freizeit begleiten die Mitarbeiter*innen die Teilnehmenden in Kleingruppen. Während der LARP-Phasen begegnen sie ihnen allerdings in ganz anderen Rollen. Nämlich als „Nicht-Spieler-Charakter“ (NSC). Diese fantasievollen Rollen können sowohl hilfreich, als auch gefährlich sein. Wir streunern durch den Wald, bieten uns zum Handel an, beobachten und überfallen. Wir helfen und verlassen, wir infiltrieren und kooperieren. Aber am Ende, nach den Spielphasen, sind wir dann doch wieder die Betreuer*innen und Freunde, die am Abend am Lagerfeuer sitzen und über die Erlebnisse reden.